bürgerliches Recht


bürgerliches Recht
bürgerliches Recht
 
[aus dem römischen ius civile, civis »Bürger«\], Teil des Privatrechts; es regelt die allgemeinen Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander. Kodifizierungen des bürgerlichen Rechts sind das BGB, das österreichische ABGB sowie das schweizerische ZGB und OR, daneben zahlreiche, häufig aus diesen abgeleitete Einzelbestimmungen, z. B. das Verschollenheitsgesetz, das HGB.
 
 
P. Bähr: Grundzüge des b. R.s (91995).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bürgerliches Recht — Bürgerliches Recht, 1) so v.w. Positives Recht; 2) das dem kanonischen Recht entgegengesetzte; 3) das Römische Recht …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bürgerliches Recht — Bürgerliches Recht, s. Zivilrecht und Bürgerliches Gesetzbuch …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bürgerliches Recht — Bürgerliches Recht, Zivilrecht, Privatrecht, die Rechtssätze, welche sich auf die Rechtsverhältnisse der Menschen als einzelner zueinander beziehen, bes. das Familien und Vermögensrecht umfassend, im Gegensatz zu dem Öffentlichen Recht… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Bürgerliches Recht — Das Bürgerliche Recht ist ein Teilgebiet des Privatrechts. Es enthält die generellen Regelungen des Rechtsverkehrs der Bürger untereinander. Nicht zum bürgerlichen Recht zählen demgegenüber die nur für spezielle Personengruppen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgerliches Recht — I. B.R. im weiteren Sinn:Recht, das die Rechtsbeziehungen der Privatpersonen (einschließlich der ⇡ juristischen Personen) untereinander regelt. Zum B.R. in diesem Sinn gehört auch das ⇡ Handelsrecht und das Recht des ⇡ gewerblichen Rechtsschutzes …   Lexikon der Economics

  • Bürgerliches Gesetzbuch — (Zivilgesetzbuch), Gesetz, welches das Privatrecht (bürgerliches Recht) eines Landes mehr oder weniger erschöpfend behandelt. Ein solches Gesetzbuch ist unter anderm der französische Code civil (Code Napoléon, s. Code), der auch in den deutschen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Recht — Justitia auf dem Gerechtigkeitsbrunnen am Frankfurter Römerberg In der allgemeinsten Bedeutung ist Recht im objektiven Sinn ein abgrenzbarer Teilbereich der Gesamtheit gesellschaftlicher Normen und im subjektiven Sinn eine …   Deutsch Wikipedia

  • recht — • rẹcht / Rẹcht Kleinschreibung: – ein rechter Winkel – der rechte Ort; der rechte Zeitpunkt – zur rechten Hand, rechter Hand (rechts) – jemandes rechte Hand (jemandes engster Mitarbeiter) sein – jetzt erst recht – so ist es recht; das ist… …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Recht — Rẹcht, das; [e]s, e   • rẹcht / Rẹcht Kleinschreibung: – ein rechter Winkel – der rechte Ort; der rechte Zeitpunkt – zur rechten Hand, rechter Hand (rechts) – jemandes rechte Hand (jemandes engster Mitarbeiter) sein – jetzt erst recht – so ist …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) — i.d.F. der Bekanntmachung vom 2.1.2002 (BGBl I 42, 2909; ber. BGBl I 2003 738). Das BGB ist die wichtigste Grundlage des ⇡ Bürgerlichen Rechts. Inhalt: Allgemeine Vorschriften, die für das gesamte Privatrecht gelten (z.B. Regeln über Rechts und… …   Lexikon der Economics